Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie unter Impressum. Impressum
Sichere Arbeit

SCHWERPUNKTTHEMEN - AUSGABE 1 2020

07.01.2020

AUVA-Arbeitsstoffverzeichnis: Neue Features und User-Schulungen

Mit viel Einsatz und Engagement haben Präventionsexpertinnen und -experten der AUVA gemeinsam mit Softwarespezialisten das kostenlose Online-Tool „AUVA-Arbeitsstoffverzeichnis“ (arbeitsstoffverzeichnis.auva.at) entwickelt. Es erleichtert Unternehmen das Führen und Aktuellhalten des gesetzlich verpflichtenden „Verzeichnisses gefährlicher Arbeitsstoffe“. Mit Anfang 2020 wurde eine weitere Ausbaustufe mit zahlreichen neuen Features abgeschlossen. Auch der sehr umfangreiche Katalog vorerfasster Arbeitsstoff-Daten, die Anwenderinnen und Anwender mit nur einem Klick in ihr eigenes Verzeichnis übernehmen können, wird in diesem Jahr erweitert. Neu ist 2020 zudem das Angebot von User-Schulungen für das Tool.
07.01.2020

Handy-App hilft bei der Vermeidung von Unfällen

Mobilität zählt zu den elementaren Bedürfnissen jeder Gesellschaft und jedes Wirtschaftszweiges. Sie ist Voraussetzung für die Entfaltung des Warenverkehrs, kann Standortnachteile kompensieren und Wettbewerbsfähigkeit begründen. Auch für das Transportunternehmen Franz Rattinger KG bedeuten Tempo und Zeitdruck große Herausforderungen. Trotzdem stehen Sicherheit und Gesundheitsschutz bei diesem Familienunternehmen an oberster Stelle. Um die Sicherheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten, wurden ein „Beinaheunfall-System“ und ein „digitales Unterweisungssystem“ entwickelt.
07.01.2020

„Viennovation“: Central-Park-Feeling, New Work und Ergonomie

Was haben der New Yorker Central Park und die Wiener Lassallestraße 7b gemeinsam? Ein Bericht und Impressionen der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Ergonomie (ÖAE): auf den Spuren von Ergonomie & Wohlbefinden zum Thema New Work, quer durch eine Naturkulisse in der neu gestalteten SAP-Niederlassung am Praterstern.
07.01.2020

IRONORE – eine internationale Übung für den Katastrophenfall

Um auf überregionale Schadenslagen wie etwa Erdbeben reagieren zu können, bedarf es nicht nur durchdachter strategischer Herangehensweisen, sondern auch praktischen Trainings. Nationale wie internationale Einheiten müssen miteinander kommunizieren, sich koordinieren und die einzelnen Schadensplätze abarbeiten. All dies wurde im Rahmen einer 3-tägigen Katastrophenschutzübung im steirischen Eisenerz trainiert.

WEITERE INHALTE - AUSGABE 6 2019

07.06.2019

Krebserzeugende Arbeitsstoffe: Ergebnisse des Schwerpunkts der Arbeitsinspektion

Fast 640 heimische Betriebe wurden von den Arbeitsinspektorinnen und -inspektoren zwischen Mitte 2017 und Mitte 2019 in zwei Wellen besucht, um sie verstärkt zum Thema krebserzeugende Arbeitsstoffe zu beraten und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften zu kontrollieren. Nun wurde Bilanz gezogen.
07.06.2019

Ergonomische Lichtplanung im modernen Büro

Bei der Planung von ergonomischen Lichtkonzepten für Büroräume muss eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren berücksichtigt werden. Unter dem Schlagwort Human Centric Lighting wird ein Konzept verfolgt, das zielgerichtet und langfristig die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Menschen positiv beeinflussen soll. Bei der Umsetzung von HCL-Konzepten hat man bisher gute Erfahrungen sammeln können.
11.05.2019

Automatisierung am Beispiel autonomes Fahren

Automatisiertes Fahren ist einer der mächtigsten Innovationstreiber in der Automobilindustrie. Aus diesem Grund wurde dem Thema eine Serie aus psychologischer Sicht gewidmet. Der vierte und letzte Teil soll zum Verständnis von Fehlern und Fehlhandlungen beitragen.
11.05.2019

(Er-)Kenntnis chemischer Gefahren durch zielgerichtete, leicht zu verstehende (Zusatz-) Kennzeichnungselemente

Einfache und richtige leicht verständliche Sofortinformation – das sollte das Ziel von Kennzeichnungen im chemischen Bereich sein. Hier besteht aus der Sicht des Autors noch Optimierungspotenzial, wie an einigen Beispielen aufgezeigt wird.

Weiterempfehlen