Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie unter Impressum. Impressum
Sichere Arbeit

SCHWERPUNKTTHEMEN - AUSGABE 4 2020

09.04.2020

Homeoffice – allen geht’s gut?

Homeoffice ist in aller Munde. COVID-19 brachte zwangsweise eine neue Dynamik in Richtung neue Arbeitsformen. Was macht Sinn, was ist gelungen, was gibt es zu verbessern und vor allem: Was gilt es künftig zu beachten? Eine arbeitspsychologische Perspektive auf die erfolgreiche Arbeit im Homeoffice der Zukunft.
09.04.2020

Schutz vor chirurgischen Rauchgasen

Vor den krebserzeugenden Inhaltsstoffen chirurgischer Rauchgase schützt eine Absaugung direkt an der Entstehungsstelle – am besten direkt integriert in das Handstück des elektrochirurgischen Gerätes. Das LKH-Univ. Klinikum Graz und das LKH Hall in Tirol haben damit schon jahrelang Erfahrungen gesammelt.
09.04.2020

Grundlegende Überlegungen zum Explosionsschutz: vom Konzept zum Explosionsschutzdokument (ExSD)

Beim Explosionsschutz interagieren verschiedenste technische Disziplinen und Beurteilungskonzepte mit einem gemeinsamen Ziel: der Verhinderung einer Explosion in allen Betriebszuständen einer Anlage, eines Betriebes oder Arbeitsplatzes.
09.04.2020

Risiken beherrschen und minimieren (1)

Risikomanagement und Risikobeurteilung sind Begriffe, die in der Praxis in vielen Unternehmen und Organisationen an Bedeutung gewinnen. Doch wie kann es gelingen, das Risiko zu beherrschen und zu minimieren? Der erste Teil setzt sich mit dem Risikomanagement als Führungsaufgabe auseinander. Teil zwei in der nächsten Ausgabe beleuchtet die Risikobeurteilung von Maschinen.

WEITERE INHALTE - AUSGABE 4 2020

10.04.2020

Gesundheitsgefährdende Arbeitsstoffe in Apotheken

Bei der Zubereitung von Arzneimitteln, bei der Identitätsprüfung, beim Umfüllen und Reinigen können Apothekerinnen und Apotheker mit krebserzeugenden, erbgutverändernden oder die Fruchtbarkeit gefährdenden Stoffen in Kontakt kommen. Informationen über Schutzmaßnahmen bietet das neue AUVA-Merkblatt M.plus 340.7 „Gesundheitsgefährdende Arbeitsstoffe in öffentlichen Apotheken“.
10.04.2020

Berufliche Rehabilitation wirkt!

Die Statistik-Abteilung der AUVA hat die Wirksamkeit von Umschulungsmaßnahmen untersucht, die die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages finanziert. Die Ergebnisse zeigen, dass die hierfür eingesetzten Mittel gut investiert sind.
10.04.2020

Berufsbild Arbeitsmedizinerin/Arbeitsmediziner 4.0 – Aktuelle Studie zeigt Bedarf für Aktualisierung

In einer sich verändernden Arbeitswelt ist auch das Berufsbild der Arbeitsmedizinerin bzw. des Arbeitsmediziners einem Wandel unterworfen. Die AAMP (Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention) will künftig mehr Ärztinnen und Ärzte für den Beruf begeistern und arbeitet an einem neuen Berufsbild Arbeitsmedizin. Karl Hochgatterer
10.04.2020

Fachvertretung der Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner

Die Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin versteht sich seit ihrer Gründung im Jahr 1953 als Fachvertretung der Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner. Sie beobachtet laufend die neuen gesundheitlichen Herausforderungen des Erwerbslebens. Erich Pospischil
10.04.2020

SEA 2.0 – weiterentwickelt und verbessert (2)

Systematische Ereignisanalyse (SEA) und Risikobewertung, ein webbasiertes Tool der AUVA auf www.eval.at, steht seit heuer in der weiterentwickelten Version 2.0 kostenlos zur Verfügung. Im ersten Teil dieses Artikels (Ausgabe 3/2020) wurden die neuen und erweiterten Funktionen vorgestellt, in diesem zweiten Teil wird ein praktisches Beispiel dargelegt.

Weiterempfehlen