Sichere Arbeit

SCHWERPUNKTTHEMEN - AUSGABE 1 2017

Symbolbild:  Alternsgerechtes Arbeiten 15.02.2017

Ist-Situation in Unternehmen und Möglichkeiten der Intervention

Mit dem demografischen und technisch-organisatorischen Wandel in der Arbeitswelt sind für Unternehmen Chancen, aber auch erhebliche Risiken verbunden. Insbesondere die demografische Entwicklung wird Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen. Die Chancen sollten erkannt und den Risiken sollte begegnet werden.
Beispiel für einen Belastungsmix 15.02.2017

Ergonomie-Echtzeitvisualisierung und Belastungsreduzierung am Montagearbeitsplatz

Muskel-Skelett-Erkrankungen und insbesondere Rückenbeschwerden, verursacht beispielsweise durch repetitive Tätigkeiten und körperliche Zwangshaltungen an Montagearbeitsplätzen in der Automobilindustrie, gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen in der Arbeitswelt.
Symbolbild: Qualitative Methoden in der Evaluation 15.02.2017

Qualitative Methoden in der Evaluation

Die AUVA hat das Institut für Soziologie an der Universität Wien beauftragt, Qualitätskriterien für die Anwendung unterschiedlicher qualitativer Erhebungs- und Auswertungsmethoden für die Evaluationspraxis zu beschreiben. Ziel ist es, die Möglichkeiten der qualitativen Evaluationsforschung gewinnbringend zu nutzen und gleichzeitig eine qualitätsvolle Durchführung sicherzustellen.
Symbolbild: Industrie 4.0 15.02.2017

Sicherheit in der „Industrie 4.0-Strategie“ – eine Einführung

Die Strategie Industrie 4.0, die im Wesentlichen auf einer umfassenden Kommunikation aller am Produktionsprozess beteiligten Komponenten und des Produktes selbst basiert, stellt sämtliche Maßnahmen der Prävention und Arbeitssicherheit auf den Prüfstand.

WEITERE INHALTE - AUSGABE 1 2017

15.02.2017

Hepatitis C – ein Risiko in Gesundheitsberufen

In Gesundheitsberufen besteht das Risiko, sich mit Hepatitis C zu infizieren. Zwar gibt es noch immer keine Schutzimpfung gegen dieses Virus, doch seit zwei Jahren stehen neue Therapien zur Heilung zur Verfügung.
15.02.2017

Kein Grund zur Sorge

Eine retrospektive Kohortenstudie in einem Betrieb der österreichischen Hartmetallindustrie, die von der AUVA finanziell unterstützt wurde, hat ergeben: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen keinem erhöhten gesundheitlichen Risiko, an einem Lungenleiden und an Lungenkrebs zu erkranken.