Zum Hauptinhalt wechseln
Sicher und gesund Arbeiten

G’sund sein – G’sund bleiben

Das steirische Familienunternehmen TeLo setzt auf verschiedene Präventionsmaßnahmen, um sowohl die psychische als auch die physische Gesundheit der Beschäftigten sicherzustellen. Das Maßnahmenpaket steht unter dem Motto „G’sund sein – G’sund bleiben!“
steirische Familienunternehmen TeLo
Das steirische Familienunternehmen TeLo setzt auf verschiedene Präventionsmaßnahmen, um sowohl die psychische als auch die physische Gesundheit der Beschäftigten sicherzustellen. Das Maßnahmenpaket steht unter dem Motto „G’sund sein – G’sund bleiben!“ TeLo

Das von Christian Loidl geführte steirische Familienunternehmen TeLo unterstützt seit über 25 Jahren seine Kunden:Kundinnen in technischen und rechtlichen Belangen rund um das Thema Maschinen-, Anlagen- und Prozesssicherheit. Mit der firmeninternen Kampagne „G’sund sein – G’sund bleiben!“ setzt die Geschäftsführung auf Präventionsmaßnahmen, um sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit aller Mitarbeiter:innen zu gewährleisten. Diese Maßnahmen wurden von AUVA und WKO mit einer Nominierung zur Goldenen Securitas 2021 belohnt.

Ziel der gesetzten Maßnahmen ist, die Gesundheit der Mitarbeiter:innen beizubehalten und zu fördern. Seit der Kampagne konnten Krankenstände und Ausfallzeiten reduziert werden. „G’sund sein und g’sund bleiben“ ergibt eine Win-win-Situation für Arbeitergeber:innen und Arbeiternehmer:innen und wird aus diesem Grund bei TeLo schon sehr lange praktiziert.

Ergonomie am Arbeitsplatz

Bei der Gestaltung des Bürogebäudes wurde auf ergonomische Büroeinrichtung wie z. B. höhenverstellbare Tische oder sonnenabhängige und selbstregulierende Beleuchtung geachtet. Die angeschafften höhenverstellbaren Tische ermöglichen ein individuelles Einstellen der Höhe sowie das Arbeiten im Stehen. Vor allem beim Bau des neuen Bürogebäudes wurde gemeinsam mit der AUVA ein Konzept – von der speziellen Beleuchtung bis hin zu ergonomischen Büromaterialien – erstellt und umgesetzt. 

Neben den baulichen Maßnahmen wird auch auf die Gemeinschaft großer Wert gelegt. So befindet sich im Zentrum des Betriebes ein großer Gemeinschaftsraum mit einem großzügig angelegten Besprechungstisch, an dem alle Mitarbeiter:innen für die tägliche gesunde Pause Platz finden. Der Raum ist hell und mit freundlichen Bildern ausgestattet und sorgt so für ein angenehmes Raumklima. Das unvermeidbare längere Sitzen im Büro bringt leider oft gesundheitliche Probleme wie z. B. Rückenschmerzen durch Bewegungsmangel mit sich. Als Ausgleich für das lange Sitzen an den Bildschirmen und die damit verbundenen Alltagserscheinungen hat TeLo einen eigenen und für alle Mitarbeiter:innen kostenlos nutzbaren Fitnessraum mit Duschmöglichkeit eingerichtet. Dieses Angebot wird gerne angenommen.

Gelebte Unternehmenskultur

Für den Eigentümer und Geschäftsführer Christian Loidl und seine Tochter Martina Loidl, BSc ist ein kollegiales Arbeitsumfeld ein wichtiger Bestandteil ihres Unternehmens. Zur Förderung des Teamgeistes wird in diesem Betrieb ein ungewöhnliches Instrument eingesetzt. Im Besprechungsbereich wurde die sogenannte Erfolgsglocke montiert. Mit dem Läuten dieser Glocke wird ein besonders erfolgreiches innerbetriebliches Ereignis angekündigt. Die Geschäftsführung versammelt sich dann mit allen Mitarbeitern:Mitarbeiterinnen, um bei Getränken und kleinen Snacks den gemeinsamen Erfolg zu feiern. Darüber hinaus werden bei der täglichen „gesunden Jause“ frische Äpfel und Biosäfte aus der Region zur Verfügung gestellt. Die eigens eingeführte Feedbackbox fördert eine gute Zusammenarbeit.

Seit der Kampagne ›G’sund sein und g’sund bleiben‹ konnten bei TeLo Krankenstände und Ausfallzeiten reduziert werden

Ariadne Seitz

Um das psychische Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu fördern und zu stärken, finden bei TeLo neben den gemeinsamen Vormittagspausen auch häufig von TeLo finanzierte Gruppenaktivitäten wie z. B. Sportturniere, Erste-Hilfe-Kurse und Wanderungen statt. Hoch geschätzt wurde auch das im Rahmen des BGF-Prozesses erworbene Wissen rund um die (interne) Kommunikation, das mit einem externen Berater in Workshops erarbeitet werden konnte. Aber nicht nur dieser Workshop hat das Klima im Betrieb nochmals verbessert, auch die individuellen Mitarbeiter:innengespräche, eine anonyme Feedbackbox für Wünsche sowie die „Erfolgsglocke“ im Aufenthaltsraum erfreuen regelmäßig die ganze Belegschaft. Doch das Motto „G’sund sein – G’sund bleiben“ endet bei TeLo nicht an der Ausgangstüre des Büros. Auch in der Freizeit haben die Mitarbeiter:innen, die allesamt aus der Umgebung kommen, die Möglichkeit, viele Freizeiteinrichtungen wie z. B. das gegenüberliegende Freibad, die nahegelegenen Seen und Sportplätze gratis oder bei stark vergünstigtem Eintritt in Anspruch zu nehmen.

Gemeinschaftsraum mit einem großzügig angelegten Besprechungstisch
Im Gemeinschaftsraum mit einem großzügig angelegten Besprechungstisch finden alle Mitarbeiter:innen für die tägliche gesunde Pause Platz. In der Bildmitte Christian Loidl (hinten, 2. v. l.) und seine Tochter Martina (hinten, 3. v. l.) TeLo

Evaluierung der Belastungen der Mitarbeiter:innen

Die Wirksamkeit der gesetzten Maßnahmen wird regelmäßig im Rahmen von Besprechungen evaluiert. Besonderes Augenmerk wird dabei auf einen speziellen Wert gelegt, der den Prozentsatz der Krankenstände in Stunden im Verhältnis zu den Soll-Arbeitsstunden deutlich macht. Über die letzten Jahre konnte hier eine Verbesserung von knapp 3 % auf 1,8 % erreicht werden. Darüber hinaus werden die Zufriedenheit und das Wohlbefinden (sowohl körperlich als auch psychisch) der Mitarbeiter:innen regelmäßig durch Mitarbeiter:innengespräche und die Auswertung der Einwürfe in die Feedbackbox angesprochen und evaluiert. Dadurch können neue Wünsche und Anregungen, die gesundheitsförderlich sind, jederzeit schnell und unbürokratisch umgesetzt und die gesetzten Maßnahmen überprüft werden. 

Als Zwischenergebnis ist für TeLo die positive Resonanz der Mitarbeiter:innen zu den einzelnen Maßnahmen erwähnenswert. Schnell und nachhaltig umgesetzt werden auch die Verbesserungsvorschläge der Betreuer:innen von AUVAsicher, die im Rahmen der jährlichen Begutachtungen und Beratungen genannt werden.

Das Team

TeLo entstand als Abkürzung von „Technisches Büro Loidl“, das 1994 von Christian Loidl gegründet und 2010 in das Einzelunternehmen TeLo GmbH umfirmiert wurde. Christian Loidl kann als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger sowie als Begutachter für Akkreditierungen von Prüflabors und als Lehrender an der FH Campus Wien im Masterstudium „Safety and Systems Engineering“ nicht nur Lösungen auf hohem technischem Niveau bei Fragestellungen zur Maschinen- und Anlagensicherheit bieten, sondern bringt aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im In- und Ausland im Anlagenbau auch ein ganzheitliches Verständnis für komplexe technische und technologische Zusammenhänge und die damit verbundene Lösungskompetenz ein. Sein Team setzt sich aus jungen und erfahrenen, älteren Mitarbeiter:innen zusammen, die Hand in Hand zusammenarbeiten. Das Team umfasst gut ausgebildete Safety-and-Systems-Ingenieure:-Ingenieurinnen, Chemiker:innen, Automatisierungstechniker:innen, Maschinenbauer:innen, Verfahrenstechniker:innen und Mechatroniker:innen.

Betätigungsfeld TeLo – rechtlich sicher und technisch machbar

Die TeLo GmbH sieht sich sowohl für Hersteller als auch für Betreiber als Partnerin für sämtliche technischen und rechtlichen Fragen rund um das Thema Maschinen- und Anlagensicherheit und – was noch wichtiger ist – für die entsprechenden Lösungen. TeLo agiert dabei europaweit und unterstützt auch internationale Kunden beim Ver- und Einkauf in die EU. Zahlreiche spezifische Tätigkeiten ergeben das Safety-Gesamtpaket der TeLo GmbH. Zu den Leistungen gehören die CE-Kennzeichnung für Maschinen und Anlagen, Prozessanalysen, der Explosionsschutz, Themen der funktionalen Sicherheit sowie die Erstellung von Sicherheitskonzepten. Darüber hinaus ist TeLo als Schnittstelle zu Behörden und Prüfstellen tätig.

TeLo-Schulungen 

Schulungen werden bei TeLo mit zahlreichen Praxisbeispielen gestaltet und es wird versucht, auf individuelle Wünsche und Fragen der Teilnehmer:innen einzugehen. Die Schulungen und Workshops werden von unterschiedlichen Fachexperten:-expertinnen sowie Gastlektoren:-lektorinnen geleitet. Zum Großteil werden die angebotenen Kurse als hybride Kurse abgehalten. Die Teilnehmer:innen können also sowohl am Firmenstandort in Gersdorf an der Feistritz als auch virtuell teilnehmen.

Zusammenarbeit

Die Autorin präsentiert das steirische Familienunternehmen TeLo, das auf verschiedene Präventionsmaßnahmen setzt, um sowohl die psychische als auch die physische Gesundheit der Beschäftigten sicherzustellen. Das Maßnahmenpaket steht unter dem Motto „G’sund sein – G’sund bleiben!“


Aktuelle Ausgaben

Ausgabe 05/2022
Ausgabe 05/2022
Magazin Sichere Arbeit
Datei herunterladen (PDF, 6 MB)
Ausgabe 04/2022
Ausgabe 04/2022
Magazin Sichere Arbeit
Datei herunterladen (PDF, 6 MB)
Ausgabe 03/2022
Ausgabe 03/2022
Magazin Sichere Arbeit
Datei herunterladen (PDF, 3 MB)
Sonderausgabe 1/2022
Sonderausgabe 1/2022
Magazin Sichere Arbeit
Datei herunterladen (PDF, 3 MB)